Dienstag, 8. Mai 2007

OSzehn

Es gibt Webseiten die muss jeder kennen. Eine davon ist Google und die andere ist OSzehn.

Okay, da habe ich vielleicht ein bisschen übertrieben. OSzehn müssen nur die deutschsprachigen Mac-User kennen.

Aber warum?


OSzehn ist ein non-kommerzielles Projekt!
OSzehn will alles billiger machen!
OSzehn braucht auch dich!
OSzehn finanziert sich ausschließlich über Werbung!
OSzehn schreibt sich die Finger wund - und das nur für DICH!



Sprich bei OSzehn versorgt man uns mit aktueller Mac-Software zu Sonderpreisen und das Einzige um das man uns Blogger bittet sind Reviews der Software, um ihnen zu helfen bekannter zu werden. Also eine Sache, die viele von uns sowieso schon regelmäßig tun.

Dies ist ein Deal der mir mehr als nur fair erscheint. Daher möchte ich auch gerne meinen Teil dazu beitragen, denn um so bekannter OSzehn wird desto mehr Angebote können Sie für uns aushandeln.

Bei dem ersten Deal den Sie für uns an Land ziehen konnten ging es um den PodcastMaker von LemonzDream. Einem Programm mit dem man im Handumdrehen aus einem entsprechenden Audio-File einen Podcast erstellen und diesen via .mac, FTP oder SFTP hochladen kann. Leider vermag ich nicht mehr dazu sagen, da ich die Software nie getestet habe, was vermutlich daran liegt, dass ich noch keinen eigenen Podcast habe. Diesbezüglich bin ich wohl ein bisschen zu nachlässig.

Nur einen Tag später wurde bei OSzehn schon ein weiteres Softwarepacket bestehend aus Singular und dem MiniBatteryLogger
von Emeraldion Lodge angeboten.

Bei Singular handelt es sich um ein Tool mit dem man doppelte Dateien auf dem Mac suchen und entfernen kann. Der Trick dabei ist, dass Singular sicherheitshalber immer ein File überhält und nicht löscht. Somit kann es nicht mehr passieren, dass man Nachts um 4:00 im Koffeinrauch versehentlich alle Daten löscht.

Und so etwas kann wirklich passieren, *habe ich mir sagen lassen*.

Das für mich interessantere Programm im Packet ist jedoch der MiniBatteryLogger. Dieser überwacht alle Werte des Akkus und speichert diese. So kann man sich alles in einem gut strukturierten Diagramm ansehen.

Aber das ist noch nicht alles. Das absolute Über-Feature ist die Möglichkeit die Werte des Akkus online mit anderen Mac-Usern anzugleichen. Daher ist der MBL genau das Richtige um stets zu wissen wie gut oder schlecht es dem Akku wirklich geht.

Außerdem hat man meiner Meinung nach auch ein gutes Argument in der Hinterhand, wenn der Akku doch mal auf Garantie gewechselt werden soll.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen