Freitag, 24. Juli 2009

Kochplatte Pro

Eigentlich wollte ich gestern nur mal kurz meine Emails checkten doch da wurde nichts draus da ich mir fast die Finger an meinem MacBook Pro verbrannt habe. Das Ding fing direkt nach dem Booten an zu glühen und der Lüfter schraubte sich einen.


Ein Blick auf die Aktivitätsanzeige verriet mir, dass sich der dotmacsyncclient kurzerhand über 99% der CPU-Leistung gekrallt hatte. Eine Webrecherche warf mehr Fragen auf als das sie Antworten lieferte.


Kennt ihr das? In Foren findet man fast immer nur Fragen aber so gut wie nie eine Antwort.


Auf jeden Fall bin ich wohl nicht der einzige mit diesem Problem. Aber wie man das wirklich beheben kann weiß ich noch immer nicht. Quick&Dirty habe ich die Synchronisierung erst mal auf manuell gestellte. Das sollte in Anbetracht der Tatsache, dass ich das Notebook gern auch mal mobil mit einem Webstick nutzen möchte die beste Lösung sein, denn 300MB Traffic sind schnell ausgereizt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen