Samstag, 26. Oktober 2013

Papierkram

Wenn ich auch nur ansatzweise geahnt hätte, was es für einen bürokratischen Aufwand hinter sich herzieht, Kinder zu bekommen, hätte ich es gelassen. Das mag so in den Raum gestellt nicht viel bedeuten. Daher die entscheidende Zusatzinformation: „Ich bin Beamter”. Das heißt ich verdiene mein Geld als Papierschuppser und habe den ganzen Tag Akten um mich. Dennoch lassen mich über 30 Seiten Papier für einen Kindergeldantrag schwitzen. Und dazu kommen dann auch noch Kindergeld, Antrag auf Elternzeit und weitere Geschichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen