Tagebuch meiner Erkundung der Region östlich des Finsterkamms

Tagebuch meiner Erkundung der Region östlich des Finsterkamms

Eine in Garthi verfasste Sammlung von Schriftrollen und Blätter, welche mehr schlecht als Recht zusammengebunden wurden. Verfasst im Frühjahr 519 BF durch Haubrecht Secundius zu Liederhofen. Reisetagebuch Eine kurze Zusammenfassung meiner Erkundungsreise. Skizzen und Karte wurden für andere Werke verwendet, daher liegen sie bedauerlicherweise nicht bei… 5. der namenlosen Tage 519 BF Am morgigen Tag… Tagebuch meiner Erkundung der Region östlich des Finsterkamms weiterlesen

Gareth

20. Runde der Kampagne: Greifenfurter Adel

Ich brauchte diese wenigen Tage der Ruhe. Wir alle brauchten sie und Yorlak gab uns die Chance uns zu erholen. Aber es gab viel zu besprechen und es gab viel zu klären. So erwuchs in diesen Tagen der Ruhe auch ein Zweifel, der in einen Verdacht mündete und in Schuldzuweisungen gipfelte. Ein Teil unserer Gruppe… Gareth weiterlesen

Unter dem Wachturm

19. Runde der Kampagne: Greifenfurter Adel

Nachdem wir die beiden Skelettkrieger besiegt hatten, konnte Link das Schloss der schweren Eisentür knacken. Dahinter verbarg sich ein langer und dunkler Gang, welcher durch Gittertüren in einzelne Abschnitte unterteilt wurde. Wir konnten kaum über den Schein unserer Fackeln hinausschauen, doch was wir erblickten, ließ uns an unserem Vorhaben zweifeln. Neben alten und verfallenen Waffenständern… Unter dem Wachturm weiterlesen

Zurück zum Wachturm

18. Runde der Kampagne: Greifenfurter Adel

Den Rest der Nacht nutzten wir zur Erholung, bis uns Yorlak, gemeinsam mit unserem Freund Kalidor, am späten Vormittag abholen kam. Da Gray den Verdacht hegte, Yorlak könnte etwas mit den Hinterhalten zu tun haben, kam es schon vor dem Mittagessen zu einem Streit. Zugegebenermaßen waren Grays Argumente nicht gänzlich von der Hand zu weisen,… Zurück zum Wachturm weiterlesen

Steinchen werfen

17. Runde der Kampagne: Greifenfurter Adel

Nach diesem kleinen Ärgernis schlichen wir weiter Richtung des vermuteten Aufenthaltsorts. Von einem Beobachtungspunkt nahe der nordöstlichen Stadtmauer konnten wir eine Meute dieser kalten Alriks erkennen und tatsächlich trug einer von ihnen eine schwere, lederne Umhängetasche. Es waren circa ein Dutzend dieser untoten Gestalten und somit zu viele, als dass wir sie direkt anzugreifen vermochten.… Steinchen werfen weiterlesen

Wehrheimer Gastfreundschaft

16. Runde der Kampagne: Greifenfurter Adel

Am 25. Rondra 1043 BF erreichten wir etwa zur Mittagsstunde Wehrheim. Ich kann nicht sagen, was ich erwartet hatte, aber mit Sicherheit nicht Nichts. Wir sollten in Wehrheim angesprochen werden, aber begrüßt wurden wir von Schatten in Löchern und in dunklen Winkeln. Darüber hinaus entdeckten Link und Andaryn widerliches untotes Krähen-Geschmeiß, welches sich unter den… Wehrheimer Gastfreundschaft weiterlesen

Auf dem Weg nach Wehrheim

Noch in Greifenfurt lernten wir die Händler Branibart Pausbäcker und Roban Honorald kennen. Diese boten 5 Silberstücke pro Kopf und Tag für ein sicheres Geleit nach Gareth, was ein durchaus verlockendes Angebot für uns darstellte. Die Beiden wollten Greifenfurter Goldsaft in Eslamsroden gegen Eslamsbräu tauschen, um dieses weiter nach Gareth zu liefern. Ob dies so… Auf dem Weg nach Wehrheim weiterlesen

Nach dem Schwertfest

Zum Ende des Schwertfestes verblieben wir noch einige Tage in Greifenfurt, um noch einige Angelegenheiten zu „regeln“. Zum einen trafen wir uns mit Herrn Carolan Calavanti. Dieser konnte uns dank seines Informationsnetzwerkes in Greifenfurt Auskunft über die Unterbringung von Binsbart Borkfried von Löwenhaupt-Gösselquell und seinen Kumpanen geben. Ob wohl der gute Binsbart schon mit seiner… Nach dem Schwertfest weiterlesen

Schwertfest

Flucht Zwei Nächte bevor wir Greifenfurt erreichen konnten, gelang dem gefangenen Schwarzpelz sich von seinen Fesseln zu befreien. Gray versuchte noch den Ork an der Flucht zu hindern, doch zurück blieb ein zersägtes Seil und ein scharfkantiger Stein. Eine Verfolgung oder Suche erschien nicht sonderlich sinnvoll. Turnier In der Stadt angekommen konnten wir uns dann… Schwertfest weiterlesen

Auf dem Weg zum Turnier

Früher Aufbruch Da für Sophie noch einige Reisevorbereitungen getroffen werden mussten, brachen Andaryn, Gray und ich einige Tage vor dem Rest der Gruppe auf, um eine Unterkünfte in Greifenfurt zu reservieren und ggf. die Anmeldung zum Turnier abzuschließen. Wegelagerer Auf etwa der Hälfte der Strecke trafen wir auf alte Bekannte. Die Schwarzpelze, die sich hier… Auf dem Weg zum Turnier weiterlesen