Zwei Tage ohne iPhone

Nach dem ersten Tag ohne iPhone musste ich feststellen, dass ich unter Entzugserscheinungen leide. Ohne iPod wäre ich gänzlich aufgeschmissen. Eine 1,5 stündige Zugfahrt ohne Podcast ist nicht zu ertragen. Außerdem macht es mich verrückt, dass ich meine ganzen Kontakte nicht mehr habe, denn mein S65 lässt sich nicht mit dem Adressbuch von Mac OS synchronisieren. Den heutigen zweiten bin ich Gott sei Dank vollständig mit lernen abgelenkt. Hoffentlich kommt das Ding wie versprochen wirklich morgen wieder.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Apple, Leben

In Reperatur

Heute Morgen habe ich mein iPhone in den T-Punkt gebracht, in dem ich es gekauft habe. Laut Aussage des T-Com Systems soll ich es in 3 Tagen wieder haben.

Da bin ich mal gespannt…

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Apple, Leben

Kein Netz

Seite ein paar Tagen verweigert mein iPhone den Dienst. Ich habe fast keinen Empfang mehr. Genau genommen habe ich die meiste Zeit über eigentlich gar keinen Empfang. An Orten, an denen andere iPhones einen vollen Netzausschlag haben zuckt bei mir nicht ein Balken.
Nun würde mich das Ganze nicht sonderlich wundern, wenn ich daran herumgebastelt hätte. Dies ist aber nicht der Fall. Das Mistding hat nach einen halben Jahr einfach den Dienst quittiert.
Morgen werde ich es mal zu dem Telecom-Händler bringen bei dem ich es gekauft habe. Ich bin mal gespannt, was er dazu sagt.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Apple

Standard-Emailadresse in Mac OX

Was tun, wenn man mehrere Emailadressen hat und das System sich die Falsche als Standard aussucht? Nachdem ich mich ein paar Wochen herumgeärgert habe fand ich durch Zufall die Lösung.
Meist nimmt Mac OS die erste Emailadresse in der persönlichen Visitenkarte als Standard. Sollte dies nicht die gewünschte Adresse sein, einfach mit einer anderen überschreiben und den Adressbucheintrag speichern.
Später kann man die gelöschte Adresse wieder anfügen.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Apple

Schneller arbeiten mit der Tastatur

Jeder der eine Weile intensiv mit dem Mac oder auch dem PC arbeitet weis, dass er von der Benutzung der Maus nur ausgebremst wird. Jeder Griff nach dem zweiten Eingabegerät kostet Zeit und dann muss man auch noch den Zeiger zwischen den ganzen Dialogen hin- und herschieben.

Mit einer kleinen Einstellung kann man sich unter Mac OS aber ein bisschen Zeit sparen. Einfach unter SystemeinstellungenTastatur & MausTastaturkurzbefehle die Steuerung durch die Tastatur für alle Steuerungen erlauben.

Tastatur & Maus.png

Danach erscheint bei den meisten Programmen ein blauer Rahmen um die alternativen Optionen.

TextEdit.png

Die entsprechende Option wählt man mit der Leertaste aus.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Apple

Versions

Endlich!!!
Endlich gibt es mit Versions einen brauchbaren SVN Client für den Mac. Derzeit zwar nur in einer offenen Beta aber dennoch beachtlich.

Studium — Versions.png

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Technik

Freie Texturen

Texturen sind das A und O im Grafik- und Webdesign. Leider kosten qualitativ hochwertige Texturen oft ein Haufen Geld. Das es auch anders geht beweist das Smashing Magazine. In Form eines Gewinnspiels rief es vor einigen Wochen alle Fotografen dazu auf Aufnahmen von möglichen Texturen zu machen. Das Ergebnis sind unzählig, schöne und freie Texturen.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Technik

Neue Zertifikate braucht das Land

Endlich komme ich mal dazu meine CAcert-Zertifikate zu aktualisieren. Ob das nach dem openSSL-Debakel auf den Debian-Server wirklich nötig ist kann ich nicht sagen aber ich gehe lieber mal auf Nummer sicher.

Für die, die von CAcert noch nichts gehört haben:
Der Dienst oder besser diese Community bietet eine kostenfreie Root-CA. Sprich den Service der gegenseitigen Identitätsüberprüfung und -bestätigung für Mail- und Serverzertifikaten.

Wikipedia: CAcert

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Technik

Evernote fliegt raus

Unverschämte $50 soll Evernote kosten. Das mache ich nicht mit. Das Programm fliegt wieder raus aus meinem Sortiment.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Technik

Mac OS 10.5.2 vs. Subversion

Seit einigen Tagen ärgere ich mich mächtig über das Verhalten von Subversion. Ich wollte doch nur, dass die Serverzertifikate unserer Fachschaft richtig importiert werden. Aber nöö, wenn der Ordner .subversion dem root gehört und nicht dem Benutzer tut sich da gar nichts. Also

sudo chown -R username .subversion/

und schon tut es wieder. Ganz nebenbei klappt es dann auch wieder mit svnX und Textmate.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Technik